Kongress für Hochsensibilität 2017

2-tägiger Fachkongress mit Wissenschaftsforum für Wissenschaftler und Open Space Veranstaltung für Fachleute und Praktiker

Beim Inspiration Day und Stillen Kongress  heißen wir alle willkommen, die sich für das Thema Hochsensibilität interessieren.

30. Juni und 1. Juli 2017 in der Lüneburger Heide im Hotel Camp Reinsehlen

Kongress für Hochsensibilität 2017
Forum für Wissenschaft und Praxis
Deutschland – Lüneburger Heide

2-tägiger Fachkongress
Wissenschaftsforum für Wissenschaftler
Open Space Veranstaltung für Fachleute
30. Juni und 1. Juli 2017

Inspiration-Day und Stiller Kongress
Vorträge und Workshops am 1. Juli 2017

Hier geht es zur Kongress-Website

Fachkongress – 30. Juni und 1. Juli 2017

1) Wissenschaftsforum für Wissenschaftler
2) Open Space-Veranstaltung für Fachleute
3) Fachvorträge in Planung

Inspiration-Day + Stiller Kongress – 1. Juli 2017

  • Workshops + Seminare
  • Stiller Kongress
  • Kinderbetreuung ab 5 Jahre
  • Meet the Author

Location ist das Camp Reinsehlen in der Naturlandschaft der Lüneburger Heide bei Schneverdingen.

 

Web2.Camp Reinsehlen (1280x851)

 

Wissenschaftsforum

Der Kongress bietet Ihnen als Wissenschaftler(in), der/die zum Thema Hochsensibilität forscht, die Gelegenheit Ihre Studienergebnisse zu präsentieren und sich mit anderen Forschenden zum Thema auszutauschen.  Wir haben uns für ein Konzept entschieden, in dem es sowohl Vorträge gibt als auch ein Barcamp, bei dem Austausch, Diskussion und Vernetzung zwischen den Wissenschaftlern möglich werden.

Vorträge: Es wird ca. 6-8 Slots mit je 30 Minuten zur Präsentation wissenschaftlicher Studienergebnisse geben.

Barcamp: Am Nachmittag haben die Wissenschaftler die Möglichkeit für Austausch, Diskussion und Vernetzung. Auch Poster können am Nachmittag gezeigt und diskutiert werden.

Willkommen sind auch Wissenschaftler, die sich mit angrenzenden und verwandten Themengebieten wie zum Beispiel ADS/ADHS auseinandersetzen. Da die bisherigen Studienergebnisse auf eine veränderte Beschaffenheit des Nervensystems hinweisen, sind auch Neurowissenschaftler herzlich willkommen. Das Wissenschaftsforum findet am 1. Tag des Fachkongresses statt. Am 2. Tag finde eine wissenschaftliche Gesprächsrunde im Plenum des Fachkongresses statt.

Open Space Veranstaltung für Fachleute

Hochsensibilität: Ressource? Störung? Begabung? Oder was?

Für Fachleute aus der Praxis findet am 1. Kongresstag eine Open Space Veranstaltung statt. Es ist ein offenes Format, bei dem alle Teilnehmer/innen ihre Themen und ihr Wissen mit einbringen können. Die Diskussionsgrundlage für die Open Space Veranstaltung haben wir bewusst kontrovers gewählt: Hochsensibilität: Ressource? Störung? Begabung? Oder was? Denn Hochsensibilität ist zwar in den letzten Jahren bekannter geworden,  wird aber in der Fachöffentlichkeit, in den Medien, in der Psychologie und in der Medizin immer noch kontrovers diskutiert, sofern denn überhaupt diskutiert und nicht gleich abgestempelt wird.  Der Kongress für Hochsensibilität bietet nun die Plattform für Diskussionen, den Austausch und die Verknüpfung von Wissen zwischen Fachleuten, Praktikern, wie psychologischen Psychotherapeuten, Ärzten, Heilpraktikern für Psychotherapie, Beratern, Coaches,  Autoren, Pädagogen, Personalmanagern, Führungskräften, Unternehmern und allen, die sich professionell mit dem Thema Hochsensibilität auseinandersetzen.

Alle Teilnehmer/innen des Open Space können sich – sofern sie das möchten – auf der Kongresswebsite mit einem Bild und einer kurzen, kongressrelevanten Vita präsentieren.

Die Open Space Veranstaltung wird von zwei erfahrenen Moderatoren begleitet – Petra Tomschi, Autorin des Vielfühler-Buches und Henrik Langholf, Zukunftsmoderator. Sie führen die Teilnehmer/innen durch den Tag. Das Ziel der Veranstaltung ist, in der Gemeinschaft Themen zu identifizieren, die der Mehrheit der Kongress-Teilnehmer unter den Nägeln brennen, anschließend zu diesen Themen Gruppen zu bilden und gemeinsam daran zu arbeiten sowie die Ergebnisse des Open Space zu formulieren und in eine präsentable Form zu bringen.

Die Open Space Veranstaltung findet in der Halle LehrReich statt. Die Mittagspause ist von 12.30 bis 14 Uhr eingeplant. In dieser Zeit können die Kongressteilnehmer im Gasthaus des Camp Reinsehlen zu Mittag essen und in der Natur Stille finden.

Diese Ergebnisse der Open Space Veranstaltung werden dann am 2. Kongresstag dem Plenum des Fachkongresses präsentiert, so dass alle Teilnehmer/innen des Wissenschaftsforums und des Open Space von den Ergebnissen profitieren können. Dafür stehen zwei Zeiteinheiten von 55 Minuten und eine Zeiteinheit von 85 Minuten zur Verfügung.

Die Ergebnispräsentationen des Fachkongresses werden gefilmt und gelten als Dokumentation des Kongresses.

Inspiration-Day für alle Interessierten

Für alle interessierten Erwachsenen und Kinder haben wir am Besuchertag ein breitgefächertes Programm mit vielen interessanten Referenten und Themen zusammengestellt. Wir freuen uns jetzt schon auf viele Besucher und ein wunderbares Kongress-Erlebnis!

Vorträge

Am 1. Juli wird es 4 Vorträge geben. Als Referenten mit dabei sein werden Brigitte Küster, Sylvia Harke (live per Videostream), Petra Tomschi und Daniel Panetta gemeinsam mit Kathrin Sohst. Die Themen: „Kompetenzorientierte Persönlichkeitsentwicklung“, „Hochsensibilität in sozialen, therapeutischen und pädagogischen Berufen“, „Kinder: AD(H)S oder Hochsensibilität“ sowie „Hochsensibilität in Beruf und Führung“.

Kurz-Workshops

Die 90-minütigen Kurzworkshop werden die Referenten mit den Teilnehmern interaktiv gestalten. Mit dabei sind Ulrike Hensel, Eliane Reichardt, Christoph Theile und Stefan Sohst und andere. Die Themen: „Hochsensible im Coaching“, „Hochsensibilität, Hochbegabung und Stärkenorientierung“, „Emotionale Souveränität – entspannt mit Gefühlen umgehen“ und „Hochsensible Menschen – die Changemaker der Gesellschaft?„

Kinderprogramm

Das Kinderprogramm läuft parallel zu den Vorträgen und Workshops. Es ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre brauchen kein eigenes Ticket kaufen und können mit ihren Eltern zusammen am Kongress teilnehmen. Am Vormittag haben sie die Möglichkeit Achtsamkeit und Yoga auszuprobieren. Und am Nachmittag gestalten wir ein Wald- und Naturprogramm für kleine und große Entdecker. Die Teens können natürlich auch an den regulären Vorträgen und Workshops teilnehmen.

Stiller Kongress

Mit dem Programm beim Stillen Kongress ergänzen wir das Angebot um entspannende Elemente und Impulse für Starkmacher im Fluss des Lebens. Pausen sind wichtig – ganz gleich ob im Alltag oder bei Veranstaltungen wie dem Kongress für Hochsensibilität. Die Themen: Yoga, Achtsamkeit, Mentaltraining und Meditation.

Meet the Author

„Meet the Author – Menschen und ihre Bücher“ ist ein Format, bei dem Leser die Autoren von Büchern rund um das Thema Hochsensibilität begegnen können und Autoren ihr Leser treffen und ihre Bücher verkaufen können.

Wir freuen uns jetzt schon auf Sie und Dich!

Sabine Sothmann – Die Seminar-Welt
Stefan Sohst – Emotional Leadership
Kathrin Sohst – Botschafterin für Hochsensibilität

=> Kongress-Website

Camp-Reinsehlen_Original (768x1024)30. Juni und 1. Juli 2017 – 1. Kongress für Hochsensibilität in Deutschland

Camp Reinsehlen
Lüneburger Heide
Schneverdingen

www.campreinsehlen.de

Logo_Final

Kongress-Programm

Fachtag am 30. Juni 2017

Am Fachtag sind alle Menschen herzlich eingeladen, die sich in Wissenschaft, Arbeit und Leben professionell und/oder intensiv mit dem Thema Hochsensibilität auseinandersetzen und sich weiterbilden und ihre Forschungen, Konzepte und Erfahrungen einander vorstellen wollen.

Keynote

Wissenschaftsforum

Treffpunkt für Wissenschaftler, Studierende und Absolventen, die zum Thema Hochsensibilität bzw. SPS (Sensory Processing Sensitivity) oder in verwandten Feldern der Psychologie wie Hochbegabung, ADS/ADHS und Co. forschen und Studien durchführen. Interessierte Fachpersonen aus der Praxis können als Zuhörer dabei sein.

Vorträge: Es wird ca. 6-8 Slots mit je 30 Minuten zur Präsentation von Studienergebnissen geben.

Barcamp: Am Nachmittag haben die Wissenschaftler die Möglichkeit für Austausch, Diskussion und Vernetzung. Auch Poster können am Nachmittag gezeigt und diskutiert werden.

Open Space
Veranstaltung für Fachleute

Beim Open Space haben alle Fach-Teilnehmer/innen die Möglichkeit, ihr Wissen, ihre Fragen und ihre Themen mit einzubringen, zu diskutieren und Ergebnisse zu erarbeiten. Die Diskussionsvorlage in diesem Jahr:

Hochsensibilität: Ressource? Störung? Begabung? Oder was?

Geleitet wird die Open Space Veranstaltung von einer Moderatorin und einem Moderator, die die Teilnehmer/innen durch den Tag begleiten. Das Ziel ist, dass sich zunächst Gruppen zu den Themen bilden, die den meisten Teilnehmer/innen von Bedeutung sind. In den Gruppen finden Austausch, Diskussion und gemeinsame Arbeit statt, um Ergebnisse für den 2. Kongresstag zu formulieren. Diese werden dann im Plenum des Fachkongresses vorgestellt. Der Open Space bietet Raum für einen spannenden Prozess, in dem Fachleute und Praktiker mit den unterschiedlichsten Perspektiven gemeinsam diskutieren und ihr Wissen verknüpfen können.

Netzwerk / Kongress Schweiz

Austausch zum Thema HSP-Netzwerk im deutschsprachigen Raum mit Martin Bertsch, Organisator des HSP-Kongress in der Schweiz

Naturlandschaft

Abendveranstaltung – Buffet und Netzwerk

Am Abend ab 19.30 Uhr gibt es ein  gemeinsames Abendessen mit Buffet und Zeit zum Netzwerken im Restaurant Gasthaus.

Inspiration-Day und Fachtag am 1. Juli 2017

Am 2. Kongresstag werden sowohl Fachbesucher als auch das interessierte Publikum vor Ort sein. Es gibt ein paralleles Angebot zu verschiedenen Themen und ausreichend Pausen sowie auch das Angebot vom Kongress der Stille und Betreuung und Programm für Kinder.

Keynote

Barbara Messer

Neues aus der Wissenschaft

Wissenschaftliche Gesprächsrunde

Moderator: Dr. Michael Jack, Präsident des Informations- und Forschungsverbundes Hochsensibilität

Ergebnis-Präsentation der Open Space Veranstaltung vom 1. Fachtag

Vorträge

  • Kompetenzorientierte Persönlichkeitsentwicklung: Vom Wunsch zur Wirklichkeit / Brigitte Küster (ehemals Schorr)
  • Hochsensibilität in sozialen, therapeutischen und pädagogischen Berufen / Sylvia Harke (Onlinevortrag mit Liveschaltung)
  • Hochsensibilität in Beruf und Führung / Daniel Panetta und Kathrin Sohst
  • Kinder: AD(H)S oder Hochsensibilität? Petra Tomschi

Workshops

Meet the Author – Menschen und ihre Bücher

Buchverkauf und Treffpunkt für Leser und die Autoren von Büchern im Bereich Hochsensibilität

Stiller Kongress

  • Meditation
  • Achtsamkeitspraxis
  • Integrales Mentaltraining
  • Yoga

Kinderbetreuung

  • Programm in der Natur
  • Yoga für Kinder
  • Achtsamkeit für Kinder

Ausklang

… mit Musik und Abendsnack

Kathrin Sohst, Wentorf bei Hamburg | Impressum und Datenschutz nach oben