Vortragslesung – Zart im Nehmen

Hochsensibilität und Stärke. Wie geht das zusammen? Ich bin hochsensibel, habe ein Buch darüber geschrieben und mir gelingt es jeden Tag besser zart-stark durchs Leben zu gehen. Das wünsche ich allen hochsensiblen Menschen – denn eine hohe Wahrnehmung ist eine wunderbare Begabung mit vielen Potenzialen. Ich freue mich auf viele schöne Begegnungen mit tollen Menschen und inspirierende Lesereisen.

Vortragslesung “Zart im Nehmen”
Wie Sensibilität zur Stärke wird

GB_15_006_buchcover_sohst-zart-im-nehmen1Wem das Leben öfter mal zu laut, zu grell und zu intensiv ist, der braucht mehr Ruhephasen und fühlt sich oft schon seit der Kindheit “irgendwie” anders. Und dieses Phänomen ist gar nicht so selten, denn etwa 20 Prozent der Menschen sind hochsensibel und haben Sätze wie diese schon oft gehört: “Nun stell dich nicht so an!” oder “Leg Dir mal ein dickeres Fell zu.” Doch die hohe Wahrnehmung muss nicht zur Stressfalle werden sondern kann als Stärke gelebt werden. Wie das geht, darüber schreibe ich in meinem Buch “Zart im Nehmen – Wie Sensibilität zur Stärke wird” – sensibel und provokant, emotional und sachlich zugleich. Ich möchte aufklären, Verständnis schaffen und Perspektiven öffnen. In meinen Vortragslesungen können Sie mich live erleben – sensibel und stark. Und noch was: Sowohl die “Zarten” als auch die “Harten” sind herzlich willkommen.

Meine Thesen

  1. Hochsensibilität ist eine Wahrnehmungsbegabung.
  2. Hochsensible sind anders, ihre Lebenswege auch.
  3. Hochsensible, die ihre zarten Herausforderungen und Stärken kennen, können ihr Leben aktiv gestalten.
  4. Hochsensible Menschen haben wertvolle Potenziale und Gaben, die sie für sich und andere einsetzen können.
  5. Lust statt Frust: zartstarke Wege beginnen mit der Entscheidung, den Fokus auf die sensiblen Stärken zu richten.
  6. Starkmacher und Pausen brauchen einen festen Platz im Leben hochsensibler Menschen.
  7. Hochsensible Performer und starke Zartfühler sind wichtige Leistungsträger in Wirtschaft und Gesellschaft.
  8. Zarte Menschen sind die Grenzwertsensoren der Menschheit.
  9. Ob zart oder hart – jeder ist sensibel. Und das ist gut so!
  10. Hochsensibilität ist eine Stärke.

Aufgeteilt in drei Abschnitte, schreibe ich zuerst über Informationen zum Phänomen Hochsensibilität und erkläre aus hochsensibler Sicht, was es bedeutet über eine hohe Wahrnehmung zu verfügen, welche unterschiedlichen Ausprägungen es gibt und welche Stärken diese Gabe mit sich bringt. Im zweiten Teil lasse ich andere Hochsensible zu Wort kommen, die authentische Erlebnisse aus ihrem Alltag schildern und erzählen, wie sie bestimmte Situationen erlebt haben, wie sie damit umgegangen sind und was sie daraus gelernt haben. Das Themenspektrum reicht von Situationen im Job, in der Familie oder in der Partnerschaft bis hin zu den Herausforderungen, die ein Kinobesuch mit sich bringen kann. Im dritten Teil des Buches stelle ich hilfreiche Strategien vor, mit denen es feinfühligen Menschen gelingt, trotz oder gerade mit Hilfe ihrer vermeintlichen Überempfindlichkeit Stärke zu entwickeln, ihre Ziele zu erreichen und sensibel und erfolgreich zu leben.

“Zart im Nehmen” ist ein umfassendes Werk, dass die Thematik der Hochsensibilität von beiden Seiten beleuchtet und „zarten„ wie „harten„ Menschen wertvolle Tipps dafür gibt verständnisvoll miteinander umzugehen und gemeinsam Ziele zu erreichen.

Praxistaugliche Strategien und Starkmacher für den Alltag machen das Buch zu einem inspirierenden Ratgeber, der den Lesern eine Fülle an praktischen Impulsen liefert und neue Perspektiven eröffnet.

www.zart-im-nehmen.de

Ich freue mich auf viele schöne Begegnungen bei meinen Vortragslesungen!

Herzlich – Kathrin Sohst

icon_sensibiliaet

ZART IM NEHMEN – Leseprobe

Titelbild Sohst

 

 

Digitale Leseprobe

icon_termine

Neue Termine folgen…

 

Kathrin Sohst, Wentorf bei Hamburg | Impressum und Datenschutz nach oben