Leben und Arbeit planen – eine sensible Sache!?

Es war einmal das Internet. Das war groß. So groß, dass zuerst keiner einen Plan davon hatte, was es alles verändern würde. Und wie viele Möglichkeiten es schaffen würde. Und vor wie viele Herausforderungen es uns stellen würde. Denn wer immer mehr Möglichkeiten hat, der muss immer mehr Entscheidungen treffen. Das braucht Bewusstsein. Und Klarheit. Aber wie können wir klar sein, wenn es doch so viele Möglichkeiten gibt? Woher sollen wir wissen, welche Entscheidung die richtige ist? Und wann haben wir überhaupt noch Zeit, um unser Leben in Ruhe zu planen? Und ist planen überhaupt noch zeitgemäß? Wer weiß schon, was morgen sein wird!?

Eines Tages entdeckte Kathrin Susanne im Internet. Susanne ist Coach und liebt es, Menschen dabei zu begleiten, den Job zu finden, in dem sie glücklich und erfüllt sind. Kathrin beschäftigt sich mit hochsensiblen Menschen und ist selbst einer.  Und sie schreibt Bücher. Auch Susanne schreibt Bücher, gemeinsam mit Nicole. Und das verbindet Susanne, Nicole und Kathrin. Und das Internet, das verbindet sie auch. Auf Facebook. In einer Gruppe. Susanne und Nicole schreiben  jedes Jahr sogar zwei Bücher.

Zwei Jahresplaner – ein Life & Workbook für Frauen und ein Business-Book für selbständige Frauen.

Die heißen „MEIN BESTES JAHR„. Damit die Leserinnen und Nutzerinnen der Bücher aus jedem Jahr das Beste machen können. Mit einem guten Plan.

Anfang 2017 fragte Susanne Kathrin, ob sie einen Beitrag für beide Bücher leisten möchte. Denn die beiden Coaching-Bücher sind nicht nur für Frauen und von Frauen, sondern auch gefüllt mit Geschichten von Frauen. Und geballtem Wissen von Frauen für Frauen. So ist das. Da hat Kathrin „Ja” gesagt. Und jetzt ist Kathrin mit einem Portrait und einem Artikel über Hochsensibilität und Selbständigkeit in den Büchern von Susanne und Nicole. In den „Mein bestes Jahr„ – Workbooks 2018.

Und die sind super zum Reflektieren des alten Jahres und um das neue sensibel zu planen.  Denn auch wenn das Leben nicht immer planbar ist, ist es gut, sich darüber Gedanken zu machen, was war, was ist und was sein soll. Das schafft Klarheit. Die Workbooks fordern Entscheidungen.  Und fokussieren die Möglichkeiten, die wirklich gut für Dich sind. Obwohl wir alle nicht wissen, was morgen sein wird.  Und weil es sich lohnt, gerade deshalb, das Beste aus unserem Leben zu machen.

PS: Du möchtest Dein nächstes bestes Jahr sensibel planen? Hier bekommst Du die „Mein bestes Jahr”-Workbooks 2018!

PPS: Einen Riesendank an Susanne Pillokat-Tangen und Nicole Frenken für das Spitzentiming beim Versand meiner Belegexemplare! Sie sind im Oktober genau an meinem Geburtstag angekommen. Das war wirklich schön!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.